Supervision

Supervision ist ein wichtiges Mittel, die eigene Arbeit unter verschiedenen Blickwinkeln zu betrachten, zu überprüfen und gegebenenfalls neue, wirkungsvollere Perspektiven zu erarbeiten. Auf diese Weise können hilfreiche Erkenntnisse entstehen, die wiederum eine größere Handlungssicherheit zur Folge haben. In der Arbeit mit Menschen entstehen immer wieder komplexe Situationen, die nicht nur aus der eigenen Sicht hinreichend eingeschätzt und fortgeführt werden können.
In Fall- und Teamsupervision werden die eigenen Herangehensweisen herausgearbeitet und neue Perspektiven, Handlungsmöglichkeiten und Handlungsstrategien erarbeitet.

Die Einbeziehung der eigenen Motivation und gegebenenfalls auch der persönlichen Hintergründe eröffnen häufig neue Sichtweisen, die zu Lösungsansätzen führen können. Das Zusammenspiel von persönlichem Erleben und gesellschaftlichen Wirkfaktoren bekommt dabei einen besonderen Stellenwert.

Regelmäßige Supervision trägt wesentlich zum Erhalt und zur Verbesserung der Qualität der eigenen Arbeit bei. Sie dient der Weiterentwicklung der eigenen Persönlichkeit und dem Erhalt der Arbeitszufriedenheit. In der Arbeit mit Menschen spielt die eigene Entlastung und Spiegelung eine große Rolle.

Die Balance zwischen beruflicher Belastung und Privatleben ist heute schwerer herzustellen in einem Umfeld, dass in zunehmendem Maß immer höhere Anforderungen und gleichzeitig weniger Ressourcen zur Verfügung stellt.

Mit unserem Supervisionsangebot richten wir uns an Einzelne und Teams, die im psychosozialen und therapeutischen Bereich tätig sind. Auch für Konfliktthemen und Klärungsprozesse in Unternehmensfragen kann Supervision hilfreich, sinnvoll und motivierend sein.