Das Labyrinth

Labyrinthe waren bereits in der Bronzezeit bekannt, und sind heute noch in vielen Teilen der Welt präsent.

Das klassische 7-Gänge Labyrinth wurde z.B. in vielen Kulturen für Schwellensituationen des Lebens (Geburt, Pubertät, Heirat und Tod) spielerisch genutzt.

Rituale sind ein integrativer Bestandteil zur Möglichkeit persönlicher Entwicklung und da uns die eigene Begegnung mit dem mindestens 4000 Jahre alten Symbol sehr berührt hat, möchten wir Euch gerne durch dieses Ritual führen.

Die körperliche Erfahrung, sich der Führung des Labyrinths zu überlassen, gibt uns die Möglichkeit, intuitive und rationale Energien ineinanderfließen zu lassen. Durch die entstehende Verwirrung des Organismus können sich überraschend neue Ansichten und Lösungswege eröffnen.

Unser Anliegen ist es, Sie in der Begegnung mit sich selbst, Ihren Wünschen und Vorstellungen zu begleiten und Sie darin zu unterstützen, diese Erfahrung in den Alltag zu integrieren.

Über das Ritual hinaus arbeiten wir mit körperpsychotherapeutischen Methoden.